Cartoonworkshop April 2016

Comic- und Cartoonworkshop
mit Elisabeth Brinkmeier
und Markus Wende
Samstag, 16. April 2016 von 10 - 15 Uhr



Trotz der extrem kurzen Anmeldungsfrist von fünf Tagen, kamen in diesem Jahr 13 Schüler zum Comicworkshop. Zusammen mit dem Comiczeichner Markus Wende trafen wir uns in der Grundschule am Planetarium, um Comics und Cartoons zu zeichnen.

Wie sieht ein nachdenkliches Gesicht aus? Wie zeichne ich ein fröhliches Gesicht? Die Schüler setzten sich im Halbreis vor die Tafel und wir gaben Tipps zum Zeichnen von Emotionen. Für die meisten Emotionen braucht ein Zeichner nur wenige Striche. Zuviele Details lenken vom Wesentlichen ab. Ein guter Cartoon muss in nur wenigen Sekunden vom Betrachter verstanden werden.

Deswegen lautete die erste Aufgabe: Zeichne einen Lehrer in zwei Minuten. Noch reichte die Zeit, um den Lehrer mit Brille, Pult, Tafel, Zeichenstock und vielen anderen Details auszustatten. Danach sollte der Lehrer in einer Minute, dann in dreißig Sekunden und schließlich in nur fünf Sekunden gezeichnet werden. Je kürzer die Zeit, desto reduzierter die Figuren, die die Schüler auf das Papier krizelten. Durch das Zeichnen mit der Stoppuhr löste sich die Stimmung. Unter großem Gelächter schafften es alle Schüler, eine auf das Wesentliche reduzierte Figur in fünf Sekunden zu zeichnen.

Manche Schüler hatten sich zuhause schon Gedanken gemacht, was sie während des Workshops malen wollten. Andere dachten sich Situationen aus dem Alltag aus und erstellten erste Skizzen. Markus und ich gaben Tipps, wie aus einer Idee ein Cartoon entstehen kann. Beim Ausarbeiten der Skizzen wurden einige Schüler unruhig. Sie hatten sich nicht nur aufs Comiczeichnen, sondern auch auf das Spielen in den Pausen gefreut. Denn das gemeinsame Abwurfball spielen gehört inzwischen zu jedem Comicworkshop dazu.

Um halb drei waren alle Cartoons gezeichnet und vor dem Scanner bildete sich eine lange Schlange. Die ersten Schüler räumten ihre Sachen zusammen, während Markus die Zeichnungen scannte.

Unten findet Ihr die vielen, tollen Ergebnisse, des Workshops. Eine Auswahl daraus werdet Ihr wie immer im Hausaufgabenheft finden.

Es hat uns viel Spaß gemacht, mit Euch zu zeichnen! Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben!

Elisabeth, April 2016

Der Workshop war ein Projekt
des Fördervereins der Grundschule am Planetarium:
www.fv.gsap.de