Lernen macht Spaß und Mühe

Unser Unterricht ist methodisch vielfältig, nicht einseitig eingeschränkt. Wir unterstützen die Neugierde der Kinder, das Bedürfnis sich auszuprobieren und regen die Phantasie an. Dabei nutzen wir ab Klasse 1 regelmäßig und gezielt die neuen Medien, wie PC und Internet. Mit ausreichender Zeit und vielen Formen zum Üben sichern wir dauerhaftes Wissen. Lernkontrollen dienen Schülern, Eltern und Lehrern als Ausgangspunkt für die weitere Förderung.

Wir folgen der Stundentafel für Berliner Grundschulen, bieten neben einer vierten Sportstunde für alle Kinder zusätzlich ab Klasse 4 auch differenzierte Kursangebote (Wahlunterricht).

Zur Erprobung und Einführung neuer Ideen für einen differenzierten und abwechslungsreichen Unterricht entwickeln alle Fachkonferenzen eigene Vorhaben. Wir beziehen außerschulische Partner in die Gestaltung des Unterrichts ein, wie z.B. die Lesepaten des Bürgernetzwerks Bildung 

Wir nutzen die Möglichkeiten, die die Holzwerkstatt, die Kreativwerkstatt und die Räume des Clubhauses für den Unterricht und die Freizeit bieten, für differenzierte Lernangebote.

Wir gewinnen mehr individuelle Zeit für das Lernen im und außerhalb des Unterrichts, für die Ausprägung der Interessen und Begabungen, für Freizeit und Bewegung für alle Kinder bis zur 6.Klasse. Dabei entwickeln wir die bisherigen Erfahrungen zur Rhythmisierung des Unterrichts in Verbindung mit mehr Möglichkeiten zur differenzierten Förderung und für mehr (auch jahrgangsübergreifende) kooperative Lernformen weiter.

Unser Tagesablauf wird in vier Unterrichts- bzw. Betreuungsphasen unterteilt.

Wir arbeiten nach eindeutigen Bewertungsstandards unter Einbeziehung auch von selbstkritischer und kooperativer Leistungseinschätzung durch die Schüler selbst, einschließlich der Erprobung neuer Formen des Leistungsnachweises.

Wir bieten in allen Altersgruppen verlässlich Religions- und Lebenskundeunterricht an. Das Kennenlernen der Grundzüge großer Weltreligionen und Weltanschauungen wird dabei verbunden mit der Diskussion und Vermittlung der unser Zusammenleben prägenden Werte und Normen.

Wir nutzen die sich im Unterricht und in außerunterrichtlicher Tätigkeit bietenden Anknüpfungspunkte zur Vermittlung von Kenntnissen und Erfahrungen über/mit anderen Kulturen und anderen Lebensentwürfen.