Erfolgreich lernen kann man nur in der Gemeinschaft

Wir fördern die Arbeit in Lerngruppen, die gegenseitige Hilfe und das Verständnis für Probleme anderer. Respektvoller und vertrauensvoller Umgang aller Schüler, Lehrer und Erzieher hilft Probleme zu überwinden. Wir streben ein tolerantes und gewaltfreies Verhalten an, indem wir den Umgang mit Konflikten trainieren, Kritikfähigkeit herausbilden und Formen der Entspannung und Konzentration erlernen. Wir bieten ausgewogene Angebote für Mädchen und Jungen.

Wir unterstützen die Entwicklung des eigenverantwortlichen Handelns der Schüler durch klare Zielvorgaben und die Übertragung von mehr Verantwortung für die Gestaltung der Schulumwelt und des Schullebens in Abhängigkeit von ihren Interessen und ihrem Entwicklungsstand. Das Schülerparlament ermöglicht allen bestehenden Schülergremien und Teams des Buddy-Projektes eine direkte Mitwirkung bei der weiteren Entwicklung der Schule. 

Das Schülerparlament berät und beschließt über angestrebte generelle Änderungen des Schulprogramms und beauftragt die Schülervertreter in der Schulkonferenz, diese Beschlüsse in den Beratungen der Schulkonferenz zu vertreten. Während der regelmäßigen Schülerversammlungen werden Kinder mit besonderen Leistungen vorgestellt und geehrt.

Für die Unterstützung einer vielfältigen Pausengestaltung arbeiten Schüler/innen der 5. und der 6.Klassen im Pausen-Team des Buddy-Projektes. Sie organisieren in eigener Verantwortung  u.a. die Ausgabe und das Einsammeln von Spielgeräten in den beiden Hofpausen, unterstützen bei der Pausengestaltung auf dem Hof, im Essenraum und im Computerraum.

Zu Beginn jedes Schulhalbjahres werden interessierte Schüler/innen der 4. bis 6.Klassen zu Mediatoren (Streitschlichtern) ausgebildet. Sie bilden das Service-Team des Buddy-Projektes. Sie unterstützen die Lösung von Konflikten, die Gestaltung von Veranstaltungen in den Klassen und Hortgruppen und die Erste Hilfe bei kleinen Unfällen.

Verantwortung für einzelne Bereiche übernehmen die Schuler/innen, die in der Küchenkommission, als Hortgruppen-Sprecher/innen oder als Paten für die Jüngsten arbeiten.